So nähst du dir einen kuscheligen Schal!

Weil dieses Tutorial so beliebt war auf meinem alten Blog habe ich mir gedacht, dass ich euch die Anleitung für den Schal einfach mit hier nehme damit sie für euch erhalten bleibt.
Am Ende habe ich eine kleine Zusammenfassung von euren Fragen und meinen Antworten erstellt.

Es ist so unglaublich kalt geworden! Bei euch auch?

Und das so früh dieses Jahr..ich habe neulich gelesen, dass es ein recht früher und kalter Winter werden soll. Brrrrrrr, bin ich mal gespannt.

Eigentlich wollte ich mir ein Schal stricken, habe aber gerade einen auf den Maschen für meinen Lieblingsmenschen. Der hat sich schon so lange einen gewünscht und musste sich bis jetzt immer hinten anstellen, also habe ich beschlossen einen zu nähen. Der Vorteil ist, dass es wesentlich schneller geht als einen Schal zu stricken. Und super kuschelig ist er auch mit dem Teddyfell auf der Innenseite.


Das brauchst du:

  • Stoffstreifen (ca. 50×140 cm)
  • Innenstoff (ca. 50×140 cm)
  • Kordel
  • Knebelknopf
  • Stück SnapPap oder Kunstleder

Tutorial

  1. Zum Anfang schneidest du die beiden Stoffe zu, also Innen- und Außenstoff. Diesen Schal kannst du sowohl mit eine normalen Nähmaschine, als auch mit einer Overlock. Das bleibt dir überlassen.

  2. Schneidet euch ein Stück Kordel zurecht und steckt dieses durch den Knebelknopf, so dass beide Enden gleich lang sind. Anschließend platzierst du dieses an einer Ecke von dem Außenstoff und nähst die Kordelenden mit einem breiten Zickzack-Stich fest. Denke daran, dass du noch die Nahtzugabe beachten musst. Deshalb halte etwas Abstand zum Rand.
  3. Nun nimmst du dir dein Stück SnapPap oder Kunstleder und nähst es über die Kordelenden. Das ist optisch einfach schöner. 
  4. Jetzt geht alles ganz schnell. Du legst beide Stoff, mit der schönen Seite nach innen, aufeinander und fixierst diese. Außerdem nimmst du dir ein weiteres Stück Kordel und klemmst dieses, am anderen Ende des Schals, zwischen die beiden Stoffen. Die Enden sollte nach außen gucken und die Schlaufe zur Innenseite. Anschließend nähst du einfach rundherum, aber denke daran eine Wendeöffnung zu lassen (ca. 20cm). Dann durch die Öffnung wenden und bei Bedarf noch mal knappkantig absteppen, dabei wird die Öffnung auch automatisch geschlossen.

 

   

Und zack! Fertig ist dein neuer kuscheliger Schal.

     

Für meinen Schal habe ich ich zwei Stoffarten verwendet.

Der Außenstoff besteht aus einem schönen Jersey, den ich bei Stoff und Stil gekauft habe. Und der Innenstoff ist etwas ganz kuscheliges! Dafür habe ich einen Teddystoff verwendet, den habe ich mal vor längerer Zeit auf einem Stoffmarkt gekauft und lag bis zu diesem Schal in den Weiten meines Stofflagers. 

Natürlich kann man auch für die Innenseite ein Jersey-Stoff oder ähnliches verwenden, dann ist es etwas dünner und auch außerhalb des tiefen Winters tragbar.

 

So wird der Schal korrekt gewickelt:

Als erstes legst du dir den Schal mit der Schlaufe nach unten neben dein Hals (Bild 1).
Anschließend wickelst du das andere Ende einmal um den Hals. Nun sollte der Knebelverschluss ebenfalls vorne sein (Bild 2). Dann verschließt du deinen Verschluss (Bild 3).

Dann drehst du den Verschluss seitlich an dein Hals (Bild 4) und zupfst hier und
dort ein wenig herum, bis der Schal richtig git sitzt 🙂

 

Fragen und Antworten zum Wickelschal…

  1. Wurde der Schal spitz zugeschnitten?
    Antwort: Nein, der Schal ist eigentlich nichts anderes als ein großes Rechteck.
  2. Kann man für den Verschluss Kam Snaps verwenden?
    Antwort: Sicherlich, solange die Stoffe nicht allzu dick sind sollte das klappen.
  3. Gibt es für den Schal ein Schnittmuster?
    Antwort: Nein, du brauchst lediglich zwei Rechtecke mit den Abmaßen 50cm x 140cm.
  4. Wie Wickel ich diesen Schal richtig?
    Antwort: Siehe ein Stück weiter oben, dort habe ich eine Bilderreihe hinzugefügt, wie ich den Schal immer bei mir wickle.

7 comments on “So nähst du dir einen kuscheligen Schal!”

  1. Natalie sagt:

    Hallo, wie wickelt man de Schal? Bei mir sieht er nie so aus wie bei Ihnen. LG Natalie

    1. Sarah sagt:

      Hallo Natalie,
      danke für deine Nachricht.
      Da ich das schon öfters gehört habe werde ich in die nächsten Tage noch etwas detaillierter alles beschreiben und Fotos hinzufügen.
      Falls es dann immer noch nicht bei dir klappt, sag gerne noch mal bescheid 🙂
      Liebe Grüße
      Sarah

  2. Severine sagt:

    Hallo,
    kann man den Schal auch für Kinder nähen? Wie wären denn dann die Maße für eine dreijahrige?

    1. Sarah sagt:

      Hallo Severin,
      sicherlich kann man den Schal auch für Kinder nähen.
      Was die Länge und die Breite angeht kann ich das schlecht einschätzen, da ich auch selber noch gar keine Kinder habe.
      Ich würde dir vorschlagen/raten einfach mal die Hälfte der angegebenen Maße auszuprobieren.
      Allerdings kann ich dir nicht versprechen ob es dann schon perfekt passt 😉
      Liebe Grüße
      Sarah

      1. Tanja M. sagt:

        Viell einfach mal im Geschäft oder sogar von einem vorhandenem normalen Schal die Maße nehmen

  3. Martina G. sagt:

    Halli Hallo! Tolle Anleitung für einen tollen Schal:-) Werde dies mal ausprobieren, scheint machbar zu sein:-)! Eignet sich sicher super für kalte Tage

    1. Sarah sagt:

      Hallo liebe Martina,
      dann wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß beim nach nähen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Facebook
Google+
http://sarilafariii.de/2017/10/06/so-naehst-du-dir-einen-kuscheligen-schal
Twitter
Instagram